Behandlung Spezielle Laborverfahren Calcium Ionophore Eizell-Aktivierung
15990
page-template-default,page,page-id-15990,bridge-core-1.0.4,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,boxed,vertical_menu_enabled,,side_area_uncovered_from_content,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-19.0.2,qode-theme-bridge,disabled_footer_bottom,qode_advanced_footer_responsive_768,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-5.7,vc_responsive

Behandlung

Spezielle Laborverfahren

Calcium Ionophore Eizell-Aktivierung

Spezielle Laborverfahren

Die Aktivierung der Eizelle ist dadurch charakterisiert, dass die intrazelluläre Calcium-Konzentration deutlich ansteigt (Ca2+-Speicher in der Eizelle).
Dieser Initialschritt bei der Befruchtung wird direkt nach der Fusion von Spermium und Eizelle durch das Spermienprotein PLZzeta ausgelöst.
Die Inkubation der Eizellen in Ca 2+-Ionophorbad („Wellnessbad für die Eizelle“) direkt nach der ICSI erhöht die Fertilitätsrate bei Nichtbefruchtung nach ICSI.

Die Calcium Ionophore Eizell-Aktivierung ist nach den derzeitigen gesetzlichen Bestimmungen keine Leistung, die über die gesetzlichen Krankenkassen abgerechnet werden kann.

 

Successful pregnancy after SrCl2 oocyte activation in couples with repeated low fertilization rates following calcium ionophore treatment.
Kim JW, Kim SD, Yang SH, Yoon SH, Jung JH, Lim JH.
Syst Biol Reprod Med. 2014 Jun;60(3):177-82.

Effect of oocyte activation with calcium ionophore on ICSI outcomes in teratospermia: A randomized clinical trial.
Eftekhar M, Janati S, Rahsepar M, Aflatoonian A.
Iran J Reprod Med. 2013 Nov;11(11):875-82.